Verbunddielen – Die ultimative Auswahl an Materialien

Verbunddielen sind Materialien, die aus recyceltem oder reinem Kunststoff und recyceltem Holz hergestellt werden. Das recycelte Holz, aus dem das Verbundmaterial hergestellt wird, ist in der Regel Holzfaser oder Sägemehl. Einige Hersteller verwenden recycelte Pop-Flaschen als Teil der Kunststoffkomponente für diese Art von Terrassenmaterial. Auch wenn die Preise für Verbundwerkstoffe hoch sind, hat die Verwendung von Verbunddielen als Material für Ihr Deck Vorteile, die den Einsatz von Holz bei weitem überwiegen.

Das Verbunddeckenmaterial sieht in Größe und Form wie eine Holzbohle aus. Sie können mit den Brettern von Verbunddielen genauso arbeiten wie mit Holzböden, indem Sie die Enden sägen und zusammenfügen. Sie können die Enden in jeder gewünschten Form schneiden, z.B. abgerundet, oder Sie können Ihren Fräser verwenden, um dem Verbunddeck ein dekoratives Aussehen zu verleihen.

Wenn Sie sich die Preise für Verbunddielen ansehen, sollten Sie auch fragen, ob die Decke für diese Art von Styling geeignet ist. Einige der Marken von Verbundmaterial für Terrassen entwickeln Luftblasen, wenn Sie ein Stück der Diele zerreißen und die Oberfläche freigeben.

Verbunddielen sind durchgehend farbig. Die Art des Verbunddeckenmaterials, das Sie kaufen, bestimmt, wie stark das Material im Laufe der Zeit verblasst. In den ersten 10 bis 12 Wochen sollten Sie damit rechnen, dass die Farbe des Verbundbelags verblasst, aber dies ist ein natürlicher Prozess, da sich der Belag an die Temperatur und Feuchtigkeit anpasst.

Wenn Sie einen Teil der Verbunddecke kaufen, die ausgehöhlte Kanten hat, müssen Sie darauf achten, wie die freiliegenden Enden behandelt werden. Einige von ihnen haben individuelle Kappen, während andere nur ein quadratisches Ende haben. Um einigen der Verbundbohlen eine dekorative Kante hinzuzufügen, müssen Sie möglicherweise eine Rockkante auf der Terrasse verwenden.

Wenn Sie Verbunddecken verwenden, müssen Sie noch einen Holzrahmen bauen. Sie müssen auch die Spannweite des Verbunddeckenmaterials betrachten, das Sie kaufen möchten. Dies bedeutet, dass Sie über die Fähigkeit der Verbunddecke lesen müssen, eine bestimmte Last über einen bestimmten Balkenabstand zu tragen.

Sie sollten auch verschiedene Verbunddeckenpreise unter den Einzelhändlern vergleichen, da ein Einzelhändler einen günstigeren Preis als ein anderer für die gleiche Belagsmarke anbieten kann.

Die Verlegung von Verbunddeckenmaterial an den Holzrahmen ist kein schwieriger Prozess. Die typische Methode zur Befestigung von Verbunddecken ist die Verwendung eines Nagels oder einer Schraube. Sie können verzinkte Nägel, Terrassenschrauben oder Edelstahlschrauben verwenden. Die meisten Experten empfehlen, die Schraube unter der Oberfläche des Decks zu vergraben.

Wenn Sie Hohldielen in Ihren Verbunddielen verwenden, ist die häufigste Verlegemethode, indem Sie die Schrauben in übergroße Löcher einbringen, die Sie durch die Verbunddecke bohren. Dann können Sie die Löcher mit Stopfen der gleichen Farbe wie der Belag ausfüllen.

Bestes Material für Terrassenpläne

Bei der Arbeit an Terrassenplänen ist es üblich, dass das verwendete Material das endgültige Terrassenergebnis bestimmt. Die Wahl des richtigen Terrassenmaterials wird daher empfohlen, da das Ergebnis stark von der Qualität des verwendeten Materials abhängt.

Unterschiedliche Terrassenpläne erfordern unterschiedliche Materialien. Eine weitere Determinante des Terrassenmaterials ist das allgemeine Klima des Bereichs, in dem Sie die Terrasse verlegen möchten.

Die meisten Terrassenpläne drehen sich seit vielen Jahren um Holz. Mit Fortschritten in der Technologie gewinnen synthetische Materialien scheinbar an Popularität als Terrassenmaterial. Je nach gewünschtem Ergebnis, Kosten, Haltbarkeit und Ästhetik wird das bevorzugte Terrassenmaterial ausgewählt.Wählen Sie Ihre Optionen gut aus, damit Sie das perfekte Gleichgewicht zwischen Kosten, Haltbarkeit, Materialverfügbarkeit und Ästhetik finden.

Eines der Terrassenmaterialien, das seit Jahrhunderten verwendet wird, ist rotes Holz. Der Grund, warum Redwood so beliebt ist, ist, dass es leicht verfügbar ist, resistent gegen Fäulnis und gibt ein einzigartiges Aussehen. Es ist auch erschwinglich. Bei jährlicher Behandlung mit einer Versiegelung kann das Holz viele Jahre lang halten. Obwohl es ein gutes Material ist, hat es einen Rotton, der bei den meisten Decksplänen nicht gut ankommt, je nach Farbe des gewählten Hauses.

Eine weitere gängige Option ist Zedernholz. Dies ist starkes Holz, das jahrelang haltbar ist und auch verrottungsfest. Dies ist eine Option, die aufgrund ihrer neutralen silbernen bis grauen Farbe bei Wind und Wetter bevorzugt wird. Ein weiterer Vorteil von Zedernholz ist, dass es erschwinglich ist und viel weniger kostet als Mammutbaum.

Cypress kann auch als Terrassenmaterial der Wahl verwendet werden. Dies ist eine gute Option, wenn Sie sich im Südosten befinden und eine robuste Holzart benötigen, die ein Deck baut. Für beste Ergebnisse sollten Sie sich für vorbehandelte Zypressen entscheiden. Obwohl es im Gegensatz zu Redwood und Zedernholz teurer ist, bietet es auf lange Sicht einen Mehrwert.

Für beste Ergebnisse wird druckbehandeltes Schnittholz empfohlen. Es ist in den meisten Gebieten erhältlich, obwohl es sich um einen grünlichen Farbton handelt, der mit der Zeit zu silbergrau wird. Wenn Sie spezifisch auf Farbe sind, können Sie es so vorfärben lassen, dass es wie Zedernholz oder sogar Redwood aussieht. Dies ist die beste Option, wenn Sie eine einmalige Lösung wünschen.

Wenn Sie mit Trends arbeiten möchten, ist ein Kunststoffbelag der richtige Weg. Die Schönheit von Kunststoffbelägen ist, dass sie sehr niedrige Wartungskosten haben. Dieser besteht aus recyceltem Kunststoff und ist in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Sie können den Belag auch streichen. Die einzige Einschränkung ist, dass es nie so aussehen kann, wie Holz aussieht, wenn es verwittert.

Die Installation ist auch etwas technisch, da die Erweiterung berücksichtigt werden sollte. Es ist jedoch zu beachten, dass unabhängig vom gewählten Kunststoff die Stützstreben aus Holz sein müssen.

Budgetierung bei der Verlegung von Terrassenbelägen

Das Verlegen von Decks ist ein Projekt, an dem viele Menschen teilnehmen werden. Dies kann zu Hause durch den Eigentümer erfolgen oder es kann professionelle Hilfe in Anspruch genommen werden. Welche Option auch immer gewählt wird, eine davon ist sicher, es muss eine gewisse Kalkulation durchgeführt werden. Es ist daher von entscheidender Bedeutung, mit einem Budget zu arbeiten, damit Sie den besten Finanzplan haben und nicht mehr ausgeben, als ursprünglich geplant war.

Je aufwendiger ein Deckplan ist, desto höher sind die Kosten, die Sie bereit sein sollten auszugeben. Dies liegt daran, dass es eine Zunahme der Materialien gibt, wenn man sich für Designs außerhalb der Norm entscheidet, wodurch der Kostenfaktor steigt.

Im Durchschnitt wird die Beauftragung eines Bauunternehmers für den Bau eines professionellen Decks bei durchschnittlich $15 pro Quadratmeter liegen, wenn die Verwendung von druckbehandeltem Holz gewählt wird. Wenn Laubhölzer über die Druckbehandlung von Holz hinaus gewünscht werden, können die Kosten bis zu $35 pro Quadratfuß betragen.

Diese Designs werden hauptsächlich Holzarten wie Mahagoni oder sogar Eiche verwenden. Ein Umbau eines bestehenden Deckplans kann je nach Kosten variieren. Es ist daher ratsam, mit Ihrem Designer über einen Kostenvoranschlag zu sprechen.

Bei der Auswahl eines Decksdesigns und der Kosten sollten Sie eine Schätzung haben, was das Haus wert ist und wie viel Zeit Sie erwarten, im Haus zu leben. Es macht keinen Sinn, ein Vermögen auf dem Deck auszugeben, während das Haus nicht viel wert ist, oder wenn Sie nicht so lange leben werden, um den gewünschten Wert herauszuholen.

Es ist ideal, drei Schätzungen des durchschnittlichen Deckpreises zu haben und eine zu wählen, die den besten Wert bietet. Beachten Sie, dass dies nicht bedeutet, dass Sie sich für die günstigste Variante entscheiden.

Ihr Auftragnehmer kann Ihnen Möglichkeiten vorschlagen, wie Sie Ihr Budget nach unten drücken können, ohne die strukturelle Qualität des Decks zu beeinträchtigen. Ein größerer Deckplan ist ratsam, da er in gewissem Maße Ihren Wohnraum erweitert und im eigentlichen Sinne den Wert Ihres Hauses erhöht.

Statistiken haben gezeigt, dass Hauseigentümer in den meisten Fällen ihre Investitionen in den Deckbau zurückerstatten, wenn sie ihre Häuser in den USA verkaufen. Dies ist ein echtes Zeugnis dafür, dass das Deck den Eigentümern erlaubt, ihre Investition zu verkaufen und zu amortisieren.

In den meisten Staaten fallen bei der Installation oder Umgestaltung eines Decks eine kleine Grundsteuer an. Dies kommt von der Bauaufsicht, die die Deckspläne und den Bau des Decks nach Fertigstellung überwacht. Ein Steuerprüfer wird sich nach Fertigstellung des Decks mit Ihnen in Verbindung setzen und das neue Deck prüfen und Sie darüber informieren, wenn zusätzliche Grundsteuern anfallen. Der Wert ist nicht standardisiert und kann je nach Standort variieren.

Schließlich ist es gut festzustellen, dass auch die Versicherungskosten steigen könnten. Wenn Sie bauen, stellen Sie sicher, dass Sie den Prozess mit einer Hausratversicherung abgedeckt haben. Alle Mitarbeiter, die an der Decksverlegung arbeiten, sollten ebenfalls versichert sein, um beste Ergebnisse zu erzielen. Nach Abschluss des Decks sollte ein Belegungsschein angeboten und eine Politikbewertung durchgeführt werden.

Wie man Terrassendielen verlegt

Wenn Sie es lieben, wenig Hauswartung selbst zu machen, ist es ratsam zu wissen, wie man Deckpläne legt. Dies ist ein großartiges Projekt, um einen Tag zu beginnen und die Ergebnisse noch lange Zeit zu genießen. Zunächst ist es wichtig, sich die verschiedenen Werkzeuge anzueignen, die benötigt werden könnten. Zu diesen Werkzeugen gehören ein Schraubendreher-Set, ein Hammerbohrer, ein Maßband, ein Club-Hummer, ein Holzschutz, eine Lackbürste, eine Kreissäge, ein Spaten, eine Wasserwaage und eine Schutzbrille.

Für die besten Ergebnisse bei der Verlegung von Deckplänen ist es wichtig, dass viel Zeit in die Planung investiert wird. Eine Möglichkeit, viel Aufmerksamkeit in Ihren Garten zu bringen, ist, die Terrassendielen so zu planen, dass sie im rechten Winkel stehen.

Stellen Sie sicher, dass Sie eine Skala zeichnen, wie Sie erwarten, dass Sie den Belag verlegen. Dies wird Ihnen helfen, die besten Ergebnisse zu erzielen. Wenn Sie eine bauaufsichtliche Zulassung benötigen, holen Sie sich die Genehmigung, damit Sie während Ihres Projekts nicht gegen Gesetze verstoßen.

Machen Sie aus der Zeichnung des Maßstabsplans einen Punkt, um die Materialien zu berechnen, die Sie benötigen. Die Skala sollte Ihnen eine genaue Abbildung der zu bedeckenden Fläche geben. Wenn Sie nach unten zu den Terrassenpaketen gerechnet werden, sollten Sie eine Schätzung der für das Projekt benötigten Pakete erhalten. Es ist auch ratsam, herauszufinden wie viele Pfosten und Schienen für die Beläge benötigt werden.

Legen Sie zunächst eine Schnur auf die Deckfläche. Räumen Sie die gesamte Vegetation, die sich um ihn herum befindet, damit Sie einen ebenen Arbeitsbereich haben. Es wird empfohlen, eine Ebene nach unten zu gehen, um ein festes Fundament für die Terrasse zu schaffen.

Legen Sie an der Basis der Terrassenfläche eine Stoffabdeckung an, die das Wachstum von Unkraut verhindert. Die Basis kann auch mit Betonplatten verankert werden. Der Abstand von einer Decke zur nächsten sollte auf ca. 1400 mm festgelegt werden, um die Unterstützung der Holzpfosten zu ermöglichen.

Eine Wasserwaage sollte verwendet werden, um sicherzustellen, dass das Deck vom Haus aus leicht geneigt ist. Mindestens ein Tropfen von 10 mm hilft, den Gravitationsfluss des Wassers zu vermeiden. Eine Bitumen-DPC-Dachbahn sollte über die Betonsteine gehen, bevor der Block verlegt wird.

Der Rahmen des Decks sollte dann so gestaltet werden, dass eine feste Struktur entsteht. Wenn die Terrasse am Haus befestigt werden soll, wird empfohlen, sie mit der Wand zu verschrauben, um sicherzustellen, dass die Struktur fest ist. Der Rahmen sollte dann mit langen Balken und dann im rechten Winkel montierten Terrassendielen gefüllt werden.

Alle neuen Schnitte müssen immer mit Konservierungsmitteln behandelt werden, um eine lange Lebensdauer zu gewährleisten. Wenn Sie einzigartige Pläne für Ihr Projekt benötigen, besuchen Sie uns bei Joe’s Deck Plans, wo Sie zahlreiche Pläne finden, die Sie in Ihrem Projekt ausprobieren können.

Die notwendigen Werkzeuge für die Verlegung von Terrassenbelägen

Viele Menschen scheinen nach Wegen und Mitteln zu suchen, wie man Terrassen verlegt. Das Geheimnis liegt in der Verarbeitung und wird durch die verwendeten Werkzeuge unterstützt. Welche Werkzeuge benötigen Sie für die Verlegung von Belägen?

Dies ist eine sehr wichtige Frage, die gut berücksichtigt werden muss, da die Verlegung von Terrassenbelägen Sie eine beträchtliche Investition kosten wird. Es ist daher von größter Bedeutung, dass es beim ersten Mal richtig gemacht wird. Die Werkzeuge werden sich auch für zukünftige Reparatur- und Wartungsarbeiten im ganzen Haus als nützlich erweisen.

Eines der Dinge, die vor Ort benötigt werden, sind hydraulische Anlagen. Diese Ausrüstung trägt dazu bei, die Arbeit zu erleichtern, insbesondere beim Graben der Löcher. Obwohl es von Hand gemacht werden kann, sparen Sie am Ende viel Zeit im Vergleich zum Einsatz von Werkzeugen, die die Effizienz verbessern und die Arbeit erleichtern.

Diese Maschine kann gemietet werden und wird Ihnen die Arbeit im Decksbau erheblich erleichtern. Handwerkzeuge sind auch wichtig, um sicherzustellen, dass die gewünschten Löcher bei Bedarf präzise auf die Maße abgestimmt sind. Dazu gehören eine Schaufel und eine Grabstange für kleine Decks. Ein Hammer ist ein Muss, denn man sollte erwarten, dass man die verschiedenen Holzbohlen mit Nägeln befestigt.

Für das Layout benötigen Sie eine Wasserwaage oder sogar eine Laserwaage, die das Budget erlaubt. Diese ermöglichen den Deckbau und halten sehr gerade Linien. Ein gut nivelliertes Deck ist nicht nur stark und stabil, sondern sorgt auch für eine lange Lebensdauer des gesamten Decks, das fantastisch aussehen wird.

Schneidwerkzeuge sind auch ein sehr wichtiger Bestandteil beim Bau von Decks. Da das Hauptgebäude verwendet wird, muss es so geformt werden, dass es dem gewünschten Design entspricht. Kreissägen sind sehr beliebt im Decksbau. Automatisierte Maschinen machen die Arbeit einfach, sorgen aber auch für die Sauberkeit des Gesamtdecks. Eine Gehrungssäge ist eines der wertvollsten Werkzeuge, die Sie bei der Verlegung von Deckplatten zur Verfügung haben sollten.

Wenn Sie Ihre Zeit schätzen, müssen Sie kabellose Aufpralltreiber verwenden, die helfen, Zeit zu sparen. Schrauben und Nägel sind im Handumdrehen befestigt und Sie richten Ihre Aufmerksamkeit auf andere Themen. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Aufpralltreiber eine gründliche Arbeit leisten, um zu verhärten und zu straffen. Mit ihrem kabellosen Charakter müssen Sie nur ein geladenes Lithium-Ionen erhalten und können an jedem beliebigen Ort und so weit wie möglich von der Stromquelle entfernt arbeiten.

Eine Schraubpistole ist auch ein sehr einfallsreicher Gegenstand, den man benutzen kann. Wenn die Decksverlegung eine regelmäßige Sache ist, entscheiden Sie sich für die automatische Zuführpistole. Du ersparst deinem Körper viel Mühe dabei und hoffentlich ein paar Jahre länger.

Ein Winkelmesser ist ein weiteres unschätzbares Werkzeug, da er es Ihnen ermöglicht, an allen kniffligen Winkeln zu arbeiten, die beim Legen von Decks entstehen können. Es ist wichtig zu beachten, dass es in der Toranordnung oder sogar zum Verlegen von Treppen auf den genannten Decks verwendet werden kann.